Login RSS

Wegen der strengen Regelungen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus fiel das Epiphaniefest bzw. das „Fest der Erscheinung des Herrn“ (Heilige Drei Könige) in diesem Jahr anders als gewohnt aus.

Freigegeben in Politik
Mittwoch, 04. Januar 2017 16:42

Theofania

Am 6. Januar haben Theofania, Epifania, Theofanis, Fotis, Fotini und auch Fani Namenstag. Das Epiphaniasfest, das „Fest der Erscheinung des Herrn“, ist das älteste im Kalender festgeschriebene Fest der Kirche und wurde schon um 300 n.Chr. im Osten gefeiert.

Freigegeben in Chronik

Am Mittwoch wurde in ganz Griechenland das Hochfest der Epiphanie gefeiert: Die Erscheinung des Herrn. In der Westkirche ist dieses Fest als die „Heiligen Drei Könige“ bekannt. In der Orthodoxie wird an diesem Tag der Taufe Christi, an der sich die Heilige Dreifaltigkeit offenbart hat, gedacht. Mit der symbolischen Wiederholung der Taufe werden durch geistliche Würdenträger die Gewässer geheiligt. Es handelt sich gleichzeitig um einen der wichtigsten griechischen Feiertage. 

Freigegeben in Kultur
Freitag, 07. Januar 2011 16:06

Epiphanie-Feiern in Griechenland

Griechenland / Athen. Am gestrigen Donnerstag wurde in ganz Griechenland das religiöse Fest der Epiphanie mit der traditionellen Wasserweihe gefeiert. Das Ritual soll an die Taufe Christi im Fluss Jordan erinnern. Am größten Hafen des Landes in Piräus nahmen neben Erzbischof Hieronymos auch zahlreiche Vertreter der Politik teil, u. a.
Freigegeben in Chronik
Donnerstag, 07. Januar 2010 16:21

Wassersegnung in ganz Griechenland TT

Griechenland / Athen. Das religiöse Fest der Epiphanie wurde am gestrigen Mittwoch in ganz Griechenland gefeiert. In Häfen, Flüssen, Seen, an Quellen und sogar in Schwimmbecken fand das kirchliche Ritual der Segnung des Wassers statt. An diesem traditionellen griechischen Feiertag tauchten insbesondere wieder wagemutige Jugendliche und junge Männer in das kalte Wasser, um das zuvor von einem Priester gesegnete und ins Wasser geworfene Kreuz wieder an Land zu bringen (siehe unser Foto, das diese Zeremonie auf der Insel Agathonissi in der östlichen Ägäis zeigt). Derjenige, der das Kreuz zurück an Land bringt, ist dem Glauben zufolge das ganze Jahr über mit Glück gesegnet.
Freigegeben in Chronik

 Warenkorb