Einer neuen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut VPRC zufolge, die heute u.a. im Magazin „Epikera“ veröffentlicht worden ist, bekämen die zwei größten Parteien des Landes Nea Dimokratia (ND) und PASOK gemeinsam 50,5 % der Wählerstimmen. Die meisten Stimmen (31 %) würde die ND erhalten. Die Regierungspartei PASOK käme auf 19,5 %.
Freigegeben in Politik
Griechenland/Athen.Der Vorsitzende der Linksallianz SYN, Alexis Tsipras, forderte am Donnerstag, während einer Pressekonferenz auf der 73. Internationalen Handelsmesse in Thessaloniki sofortige Neuwahlen. Er bezeichnete die derzeitige Regierung als „gefährlich". Tsipras stellte die Führungsfähigkeiten von Premier Kostas Karamanlis in Frage.
Freigegeben in Politik
Donnerstag, 03. September 2009 17:23

Vorverlegte Parlamentswahlen in Griechenland TT

Griechenland / Athen. In einer Fernsehbotschaft an die Nation kündigte Premierminister Kostas Karamanlis am Mittwochabend kurz nach 20.00 Uhr vorverlegte Parlamentswahlen an. Als vorläufigen Termin, der offizielle noch bestätigt werden muss, handeln die griechischen Medien den 4. Oktober.
Freigegeben in Chronik
Das Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) sucht nach Verbündeten, um seine politischen Ziele zu erreichen: Ganz oben in der Prioritätsliste steht der Sturz der Zweiparteienregierung aus der konservativen Nea Dimokratia (ND) und der sozialistischen PASOK. Vehikel dazu sind vorverlegte Neuwahlen im März 2015, die SYRIZA erzwingen will. „Die Lage erfordert die Bildung einer breiten, demokratischen, fortschrittlichen, radikalen Umsturzbewegung“, sagte SYRIZA-Vorsitzender Alexis Tsipras am Sonntag im Rahmen einer Sitzung des Zentralkomitees. In diesem Zusammenhang richtete er Kooperationsofferten an die kommunistische KKE und die Antikapitalistische linke Allianz für den Umsturz „ANTARSIA“. Beide sprechen sich aus unterschiedlichen Gründen gegen die Spar- und Reformmaßnahmen („Memorandum“) der Regierung aus.
Freigegeben in Politik
Montag, 27. Januar 2014 14:46

Mehrheit der Griechen will keine Neuwahlen

Zwei Meinungsumfragen vom Wochenende weisen dem Linksbündnis SYRIZA einen Vorsprung in der Wählergunst aus. Premier Samaras gilt aber als geeigneterer Ministerpräsident. Außer aus dem sozialistischen Lager fassen nun auch Konservative die Gründung neuer Parteien ins Auge. Am Wochenende wurden zwei Umfragen veröffentlicht, die die Befindlichkeit der Wähler in Griechenland widerspiegeln. Das Meinungsforschungsinstitut Alco hat im Auftrag der Zeitung „Proto Thema“ gefragt, wann der beste Zeitpunkt für Parlamentswahlen se.
Freigegeben in Politik