In diesen Tagen wurden zwei Studien veröffentlicht, die die schwierige Wirtschaftslage in Griechen reflektieren. Dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln zufolge ist Griechenland drittärmstes Land in der EU. Das Magazin „The Lancet“ macht auf steigende Selbstmordraten aufmerksam. Griechenland ist das drittärmste Land in der Europäischen Union. Zu diesem Beschluss kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zum europäischen Armutsvergleich.
Freigegeben in Politik
Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (ADEDY) will die Protestaktionen, die am heutigen Dienstagabend stattfinden, am Dienstag kommender Woche wiederholen. Treffpunkt der Gewerkschafter sind heute ab 18.00 Uhr die Propyläen im Athener Zentrum. Außerdem will der ADEDY-Vorstand über die Möglichkeit neuer Streiks beraten. In einen unbefristeten Streik treten ab heute die Krankenhausärzte; viele von ihnen habe seit November keine Überstunden mehr bezahlt bekommen.
Freigegeben in Politik
Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (ADEDY) will die Protestaktionen, die am heutigen Dienstagabend stattfinden, am Dienstag kommender Woche wiederholen. Treffpunkt der Gewerkschafter sind heute ab 18.00 Uhr die Propyläen im Athener Zentrum. Außerdem will der ADEDY-Vorstand über die Möglichkeit neuer Streiks beraten. In einen unbefristeten Streik treten ab heute die Krankenhausärzte; viele von ihnen habe seit November keine Überstunden mehr bezahlt bekommen.
Freigegeben in Politik
Griechenlands Ministerpräsident Samaras (s. Foto) hatte am Dienstag ein Treffen mit dem deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble. Anlass war ein Treffen der Europäischen Volkspartei (EVP) in der Stadt Albufeira im Süden Portugals. Während der etwa 20-minütigen Unterredung wurden die wirtschaftlichen Entwicklungen in Griechenland sowie die Wahl des neuen Kommissionspräsidenten thematisiert. Athen plädiert für den Kandidaten Jean-Claude Juncker.
Freigegeben in Wirtschaft
Ein weiteres Treffen mit den Vertretern der „Troika“ – bestehend aus Internationalem Währungsfonds, Europäischer Zentralbank und Europäischer Kommission – hat am heutigen Montag Finanzminister Jorgos Papakonstantinou. Im Zentrum der Debatte werden die Durchführung von Reformen, die Einhaltung der Ziele des Haushaltsplanes 2010 sowie die Ausarbeitung des Haushaltsplanes für das kommende Jahr stehen. Hintergrund für die Gespräche ist eine neue Prüfung der griechischen Finanzen im Oktober, von deren Ausgang die Zahlung einer weiteren Rate eines Gesamtkredites in Höhe von 110 Mrd. Euro abhängig gemacht wird. Zahlungstermin für diese dritte Kreditrate wäre der Monat Dezember.
Freigegeben in Wirtschaft
Seite 7 von 10