Ein verheerendes Unwetter auf der Halbinsel Chalkidiki in Nordgriechenland hat mindestens sieben Menschen das Leben gekostet. Ob es sich bei der siebten Leiche um einen seit Mittwoch vermissten Fischer handelt, konnte noch nicht festgestellt werden.

Freigegeben in Chronik

Aufgrund starker Winde kommt es heute in Teilen Griechenlands zu Problemen im Fährverkehr: In der Ägäis fegen die Winde teilweise mit einer Stärke von bis zu 10 über das Meer.

Freigegeben in Chronik

Kurz vor 6 Uhr ist am Donnerstagmorgen auf dem mittleren Finger der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki ein Waldbrand ausgebrochen. Im Einsatz sind mittlerweile 60 Feuerwehrmänner- und Frauen mit 30 Löschfahrzeugen. Von der Luft aus leisten vier Löschflugzeuge des Typs Canadair Unterstützung. Die Arbeit der Feuerwehr wird durch stürmische Winde erschwert, die in der Gegend eine Stärke von bis zu sieben erreichen.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 22. August 2017 10:28

Wundertüte Hellas

Der Himmel über Griechenland zeigt sich weiterhin wechselhaft. Laut dem griechischen Wetterdienst EMY, soll es in Larisa am wärmsten werden, auf Limnos soll es starke Winde geben.
Freigegeben in Wetter

Das Passagierschiff „Nisos Mykonos“ ist am Donnerstag beim Versuch, am Hafen von Chios in der Ägäis anzulegen, mit dem Bug gegen die Kaimauer geprallt. Keiner der 86 Passagiere wurde verletzt. Die Weiterfahrt des Passagierschiffes wurde vorerst untersagt. Das „Nisos Mykonos“ ist auf der Route Kavala, Limnos, Mytilini, Chios, Samos, Ikaria, Mykonos, Syros und Piräus unterwegs gewesen.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2