Login RSS
Am Montag beginnt eine neue Verhandlungsrunde über die Arbeitsbeziehungen der Hafenarbeiter von Piräus mit der SEP AG, einem Tochterunternehmen der chinesischen Firma COSCO. Vermittler ist der neue Vorsitzende der Hafenorganisation OLP, Jorgos Anomeritis. Die Minister für Wirtschaft, Wettbewerb und Handelsschifffahrt, Louka Katseli, brachte im Parlament die Überzeugung zum Ausdruck, dass die Gespräche zu einem „guten Ende“ gebracht werden. Gleichzeitig stellte sie klar, dass ein geschlossener Hafen „riesige Kosten für die gesamte Wirtschaft“ mit sich bringe. Vorwürfe seitens der Kommunistischen Partei, dass die Regierung den Kampf der Hafenarbeiter „kriminalisieren würde“, wies Katseli zurück.
Freigegeben in Wirtschaft
Hafenarbeiter in Piräus setzen ihren Streik fort Griechenland / Piräus. Die Hafenarbeitergewerkschaft OMYLE führt heute und morgen einen weiteren 48-Stunden-Streik durch. Dieser Streik richtet sich gegen den Verkauf der Rechte des Containerhafens an das chinesische Unternehmen COSCO.Die Gewerkschaft, die 1500 Mitglieder zählt, fordert von der neuen Regierung die sofortige Auflösung dieses Vertrages zwischen dem griechischen Staat und COSCO. Im Containerhafen stapeln sich unterdessen Tausende Container, die nicht abgefertigt werden.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras wird heute Abend um 18.00 die neue Verladebrücke 3 im Hafen von Piräus (OLP) einweihen. Anwesend sein wird der Vorsitzende der chinesischen Reederei Cosco, Captain Wei Jiafu. In einem persönlichen Gespräch wollen die beiden anschließend über weitere Privatisierungsmöglichkeiten von Teilen der Hafenanlagen sprechen. Athen zeigte sich im Vorfeld bereit, Aktienanteile von OLP zu verkaufen.
Freigegeben in Wirtschaft
Das US-Amerikanische Unternehmen Hewlett-Packard will seine Exportprodukte nach Europa vom Hafen von Piräus aus transportieren. Eine entsprechende Vereinbarung wird heute unterzeichnet. Am Donnerstag wurde auch ein Eisenbahnanschluss für den Güterhafen von Piräus eingeweiht. Am heutigen Freitag wird in Anwesenhit des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras eine Vereinbarung zwischen der chinesischen Firma Cosco und dem US-Amerikanischen Technologiekoloss Hewlett-Packard (HP) unterzeichnet. Vorgesehen ist der exklusive Transport von HP-Produkten nach Europa über den Hafen von Piräus, südwestlich von Athen.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Piräus. Die Hafenarbeiter in Piräus führen nach Unterbrechungen abermals einen 48stündigen Streik durch. Sie protestieren damit gegen die Übernahme des Hafens durch die chinesische Firma Cosco. Bereits im Oktober hatten die Hafenarbeiter tagelang gestreikt, diesen Streik aber nach Gesprächen mit der Regierung vorübergehend ausgesetzt. Die Regierung brachte nun ihr Bedauern über die Entscheidung der Hafenarbeiter zum Ausdruck.
Freigegeben in Wirtschaft
Seite 5 von 5

 Warenkorb