Mittwoch, 16. September 2009 16:30

Radikale Linke stellt Kandidatenlisten vor

Griechenland / Athen. Ihre Kandidaten für die am 4. Oktober stattfindenden Parlamentswahlen hat heute die Koalition der Radikalen Linken (SYRIZA) der Öffentlichkeit bekannt gegeben. Insgesamt wurden 412 Bewerber aufgestellt. 137 von ihnen sind Frauen.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Der Rektor der Universität Athen, Christos Kittas, hat am heutigen Donnerstag seinen Rücktritt bekannt gegeben. Er war bei den Unruhen in der vergangenen Woche mit Knüppeln schwer verletzt worden, als Autonome versuchten, das Universitätsgebäude zu stürmen. Außerdem hatte er dabei einen leichten Herzinfarkt erlitten. „Wenn Jugendliche im Alter von 18 oder auch 20 Jahren, die meine Schüler, meine Enkel sein könnten, den Tempel des freien Gedankenaustausches, den Tempel der Bildung mutwillig zerstören, dann ist meine Seele ausgetrocknet, sie ist tot“, so Kittas.
Freigegeben in Politik
Der Linkspolitiker Leonidas Kyrkos verstarb am frühen Sonntagmorgen im Alter von 87 Jahren nach einer langen Krankheit. Der Verstorbene wird am Mittwoch um 17.00 Uhr auf dem Ersten Athener Friedhof beigesetzt. Vertreter aller politischen Parteien sowie Staatspräsident Karolos Papoulias, Premier Jorgos Papandreou und Parlamentspräsident Philippos Petsalnikos bekundeten noch am Sonntag ihr Beileid und sprachen Worte der Erinnerung. Leonidas Kyrkos kam 1924 in Heraklion auf Kreta als Sohn eines Politikers zur Welt.
Freigegeben in Chronik
Einen offiziellen Berlin-Besuch hat am Wochenende der Vorsitzende der größten griechischen Oppositionspartei SYRIZA Alexis Tsipras absolviert. Eingeladen war er zum Kongress der deutschen Partei „Die Linke". In seiner Rede erklärte der Gast aus Griechenland, dass er für sein Land einen Schuldenschnitt nach dem Beispiel von Deutschland aus dem Jahre 1953 anstrebe. Zudem brachte er seine Meinung über die derzeitige Schuldenlage in seiner Heimat zum Ausdruck: „Trotz der erschreckenden Sparmaßnahmen sind die staatlichen Schulden Griechenlands nicht überlebensfähig. Weil es niemals das Ziel war, diese überlebensfähig zu gestalten.
Freigegeben in Politik
Griechenlands Parlament hat seit Donnerstagmorgen eine unabhängige Volksvertreterin mehr. Es handelt sich um die Abgeordnete aus Thessaloniki Katerina Markou, die aus den Reihen der Demokratischen Linken DIMAR ausgetreten ist. In ihrem Rücktrittsbrief, den sie an DIMAR-Chef Fotis Kouvelis sowie an Parlamentspräsident Evangelos Meimarakis geschickt hat, spricht sie von einer „unangenehmen Situation“ in den Reihen der Demokratischen Linken. Weiterhin brachte sie darüber ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck, dass sich die DIMAR nach dem Misserfolg bei den Europawahlen Ende Mai – sie hatte nur etwa 1,2 Prozent der Wählerstimmen erhalten – „von ihrem ursprünglichen Wertesystem“ entfernt habe.
Freigegeben in Politik
Seite 2 von 3