Der Hafen von Thessaloniki (Olth) erlebt eine Blütezeit. Das Unternehmen hat 2018 einen Umsatz von 58,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Das sind 7,9 % mehr als 2017 (54,2 Mio. Euro).

Freigegeben in Wirtschaft

Wettbewerbsfähigkeit ist nicht eben die Stärke Griechenlands. In einer Studie zu diesem Thema, die vom World Competitiveness Center (IMD) in 63 Ländern durchgeführt wurde, kam Hellas lediglich auf Platz 58.

Freigegeben in Wirtschaft
Donnerstag, 10. Januar 2019 11:54

Mehr Handel im Hafen von Thessaloniki

Der Hafen von Thessaloniki blickt auf ein positives Jahr zurück. Insgesamt 424.000 Container gingen im vergangenen Jahr durch das Terminal und damit 5,5 % mehr als 2017.

Freigegeben in Wirtschaft
Mittwoch, 12. September 2018 14:10

US-Investitionen in griechische Werften und Häfen

Die Vereinigten Staaten von Amerika zeigen erhöhtes Interesse an Investitionen in Griechenland. Das bestätigte der US-Handelsminister Wilbur Ross in einem Interview gegenüber der griechischen Wirtschaftszeitung „Naftemporiki“. Genannt wurde etwa das Unternehmen amerikanischer Interessen „ONEX Shipyards“, das bereits in die Werft von Syros investiert hat. Ziel ist es u. a., auf der Kykladeninsel Ölförderplattformen bzw. Bohrplattformen sowie große und luxuriöse Yachten („Mega Yachts“) zu bauen und zu überhohlen. Vorgesehen ist auch die Umrüstung von Schiffen auf „Grüne Technologie (LNG)“. Auch Seeplattformen der NATO sollen auf Syros überholt werden.   

Freigegeben in Politik

Auch Griechenland ist von den Zollsanktionen der USA betroffen. Es geht um Stahlrohre, die einen Durchmesser von mehr als 40,6 cm haben. Benutzt werden diese überwiegend für den Bau von Pipelines für den Transport von Erdöl oder Erdgas.
Außer Griechenland sind von der Zollerhöhung von Stahlrohen u. a. auch Kanada, China, Indien, die Türkei und Südkorea betroffen.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 3