Griechenland Zeitung - Nachrichten / Chronik

Polizei führt in Zoniana auf Kreta weitere Untersuchungen durch TT

  • Chronik

Neue Untersuchungen führt die Polizei heute in der Nähe des Dorfes Zonianá auf Kreta durch. Am gestrigen Mittwoch wurden bei den Untersuchungen zehn Personen verhaftet und man fand kleinere Kanabis-Mengen. Außerdem wurden mehrere ältere Waffen sowie gestohlene Kraftfahrzeuge und Motorräder sichergestellt. Erhoffte Funde über komplette Waffen- oder Rauschgiftlager blieben aus. Entdeckt wurden allerdings zwei Felder mit insgesamt 58 Kanabis-Pflanzen. Weiterlesen ...

Tags:

Brutaler Angriff auf Polizei-Konvoi auf Kreta TT

  • Chronik

Viele Fragen wirft der brutale Angriff auf einen Polizei-Konvoi auf, der gestern in der Nähe des Dorfes Zonianá auf Kreta erfolgte. Die 43 Polizisten, die mit 12 geländegängigen Fahrzeugen auf der Suche nach Rauschgift waren, wurden vor der Ortseinfahrt von etwa 70 Mann mit Maschinenpistolen beschossen. Drei der Polizisten wurden verletzt, einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr. Die Medien sprechen davon, dass die Täter genau über das Vorgehen der Polizei informiert gewesen seien. Der Präfekt von Rethymnon, Papadákis, stellte fest: „Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Verbrecher von oben unterstützt werden. Weiterlesen ...

Tags:

Drei Polizisten durch Schüsse auf Kreta verletzt

  • Chronik

Drei Polizisten wurden heute Vormittag in der Nähe von Rethymno auf Kreta durch Schüsse verletzt, einer davon schwer. Die Schüsse richteten sich gegen eine Spezialeinheit, die auf der Suche nach Haschisch war. Überrascht wurden sie von den Schüssen in der Nähe des Dorfes Zonianá. Ein schwer verletzter Polizist musste in ein Krankenhaus in Iraklio eingeliefert werden. Derzeit ist ein starkes Polizeiaufkommen vor Ort auf der Suche nach den Tätern. Weiterlesen ...

Tags:

„Internationale Vereinigung der Olympiastädte“ TT

  • Chronik

Über Fragen des Statuts der „Internationalen Vereinigung der Olympiastädte\" berieten sich Athens Bürgermeister Nikitas Kaklamanis und der Bürgermeister von Lausanne, Daniel Brelaz, in der Schweiz. Auf Grund der Gespräche wurde der Passus aufgenommen, dass der symbolische Sitz der Vereinigung in Athen, „am historischen Ort der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit\" ist. Außerdem wird die griechische Sprache zusammen mit der Englischen und der Französischen zu den offiziellen Sprachen dieser Vereinigung zählen. Gegründet wurde die „Internationale Vereinigung der Olympiastädte\" im Jahre 2002 auf Initiative des damaligen Athener Bürgermeisters Dimitris Avramopoulos. Ziel der Vereinigung ist es, dass jene Städte, die die Olympischen Spiele ausgerichtet haben, mit neuen Kandidaten für die Ausrichtung der Spiele ihre Erfahrungen austauschen. Weiterlesen ...

Tags:

Politische Führung zum Nationalfeiertag in Thessaloniki TT

  • Chronik

In Anwesenheit von Staatspräsident Karolos Papoulias begannen heute in Thessaloniki offizielle Feierlichkeiten. Anlässe sind der Jahrestag der Befreiung der Stadt vom Joch der Osmanen (1912), die Feierlichkeiten zu Ehren des Heiligen Dimitrios (26. Oktober) sowie der am Sonntag (28. Oktober) bevorstehende Nationalfeiertag. An der Feier in der Kirche des Heiligen Dimitirios beteiligen sich u. Weiterlesen ...

Tags:

Zeitumstellung am Sonntag

  • Chronik

Wie jedes Jahr am letzten Sonntag im Oktober werden auch dieses Jahr die Uhren von Sommer auf Winterzeit umgestellt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden um 4 Uhr morgens die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Weiterlesen ...

Tags:

Vorschlag des Athener Bürgermeister für „Europäische Öko-Hauptstadt“

  • Chronik

Ein Vorschlag von Athens Bürgermeister Nikitas Kaklamanis für die Einrichtung der Institution einer „Europäischen Öko-Hauptstadt" wurde von der Europäischen Kommission ausdrücklich begrüßt. Basis dafür soll in etwa die seit Jahren existierende Institution der „Europäischen Kulturhauptstadt" sein. Ausdrücklich begrüßt wurde diese Idee vor allem vom EU-Kommissar für Umweltfragen, Stavros Dimas. Weiterlesen ...

Tags:

Erst die Brände, dann die Jäger …

  • Chronik

Mehr als 50 Rothirsche (Cervus elaphus) sind in den letzten Wochen der Jagd auf dem Berg Parnitha bei Athen zum Opfer gefallen. Kritiker sprechen von einer „unkontrollierten Jagd", die den großen Bränden im Sommer dieses Jahres folgte. Das Landwirtschaftsministerium wies die Forstämter an, die Jagd in den Waldzonen um die abgebrannten Gebiete ab sofort strikt zu untersagen. Der Rothirschbestand des Parnitha ist einer der wenigen und größten Griechenlands. Weiterlesen ...

Tags:

Regenstürme setzen Geschäfte und Keller von Wohnhäusern unter Wasser TT

  • Chronik

In einigen Teilen Griechenlands ist in den letzten Tagen so viel Regen gefallen, wie dies normalerweise in einem Monat geschieht. Trotz der heftigen Niederschläge gab es nur minimale Schäden. Auch Waldbrandgebiete wurden von den Schauern erfasst, die zunächst erwarteten starken Güsse blieben in diesen Gebieten aber zum Glück aus. Die heftigsten Niederschläge verzeichneten Attika und Thessaloniki sowie Pyrgos auf dem Peloponnes und die Insel Paros. In Attika hatten die Feuerwehrmänner mit überfluteten Kellern und Geschäften zu kämpfen. Weiterlesen ...

Tags:

Zahl der Esel in Griechenland geht deutlich zurück

  • Chronik

Die Zahl der Esel in Griechenland geht von Jahr zu Jahr zurück. Mit diesem Problem befasste sich vor kurzem ein internationaler Kongress, der auf der Insel Hydra stattfand. Im Mittelpunkt stand „die Rolle der Esel in der mediterranen Kultur". Während es 1995 landesweit noch 95.000 Esel gab, sind es heute nur noch 18. Weiterlesen ...

Tags:

Grundstücksspekulanten auf dem Hymmetos

  • Chronik

Griechenland/Athen. Zwei Monate nach den Waldbränden auf dem Berg Hymmetos im Nordosten von Athen beanspruchen Privatpersonen 100 Hektar der abgebrannten Gebiete in den Athener Vororten Cholargos und Papagou für sich. Offiziell gilt das Areal als Staatsbesitz. Der Großteil der Fläche wurde bereits 1960 vom Verteidigungsministerium an eine Genossenschaft übergeben. Die potentiellen „Landdiebe" lassen unterdessen Zäune aufstellen oder Baumaterial ablagern, um ihren Ansprüchen Nachdruck zu verleihen. Weiterlesen ...

Tags:

Kapitän nach Schiffsunglück bei Thessaloniki noch immer vermisst

  • Chronik

Griechenland/Athen. Noch immer vermisst wird der zypriotische Kapitän des griechischen Handelsschiffes „Diamond I". Die „Diamond I" war gestern Mittag nach einem Zusammenstoß mit dem Handelsfrachter „Dubai Guardian" nur etwa einen Kilometer vor der Einfahrt in den Hafen von Thessaloniki gesunken. Sieben Mitglieder der Besatzung der „Diamond I" konnten das Schiff rechtzeitig verlassen; auch die 22 Mitglieder der „Dubai Guardian", die mit der „Diamond I" kollidiert war, sind wohl auf. Weiterlesen ...

Tags:
Diesen RSS-Feed abonnieren