Login RSS

Griechenland Zeitung - Nachrichten / Politik

Namensfrage: Im Januar treffen sich Vertreter aus Griechenland und der FYROM in Skopje

  • Politik

Griechenland/Athen. Für die Intensivierung der Gespräche zur Lösung der Namensproblematik der früheren jugoslawischen Republik Mazedonien FYROM sprachen sich heute Mittag Premier Kostas Karamanlis und Außenministerin Dora Bakojanni aus. Vorangegangen waren Gespräche mit dem UNO-Sondervermittler für die Namensfrage, Matthew Nimetz. Im Januar soll eine neue Gesprächsrunde zwischen beiden Staaten beginnen; das erste der geplanten Treffen wird in der FYROM-Hauptstadt Skopje stattfinden. Unter Leitung des Außenministers der FYROM, Antonio Milososki, werden die Verhandlungsführer beider Länder, Ad. Weiterlesen ...

Tags:

5. Kongress der Linksallianz SYN

  • Politik

Griechenland/Athen. Der 5. ordentliche Kongress der Linksallianz SYN wird vom 7. bis zum 10 Februar im Taekwondo-Stadion im Athener Vorort Faliron stattfinden. Nach der Ankündigung des Parteivorsitzenden Alekos Alavanos, von seinem Amt zurückzutreten, wird vor allem die Wahl des neuen SYN-Chefs mit Spannung erwartet. Weiterlesen ...

Tags:

UNO-Sondervermittler Nimetz morgen in Athen erwartet

  • Politik

Griechenland/Athen. Matthiew Nimetz, Sondervermittler des UNO-Generalsekretärs für die Namensfrage der früheren jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM), kommt am morgigen Mittwoch ohne Neuigkeiten von Skopje direkt nach Athen. Nach den Gesprächen mit FYROM-Präsident Branko Crvenkovski, dem Premier der FYROM, Nikola Gruevski und mit Außenminister Antonio Milososki, sagte Nimetz, dass es zwar den Willen für weitere Diskussionen gebe, dennoch seien die bisherigen Vorschläge, die die Namensfrage betreffen, in Skopje abgelehnt worden. Die Verhandlungen würden weitergeführt, bis man einen Schlusspunkt setzen könne. Eine Garantie dafür, dass neue Ergebnisse erzielt würden, habe man allerdings nicht. Weiterlesen ...

Tags:

Türkischer Außenminister Babacan zu Besuch in Griechenland

  • Politik

Griechenland/Athen. Zu Gast in Athen ist heute der türkische Außenminister Ali Babacan. Eines der wichtigsten Gesprächsthemen mit der politischen Führung Griechenlands ist die Vorbereitung des Türkei-Besuches von Premier Kostas Karmanlis Anfang des kommenden Jahres. Griechenland signalisierte bereits im Vorfeld, dass man über eine Geste des Guten Willens seitens der Türkei besonders erfreut wäre. Dies könne z. Weiterlesen ...

Tags:

Ankaras Außenminister Babacan trifft sich mit der politischen Führung in Athen TT

  • Politik

In Athen wird heute Abend der türkische Außenminister Ali Babacan erwartet. Noch heute stehen Begegnungen mit Staatspräsident Karolos Papoulias und mit Außenministerin Dora Bakojanni auf dem Programm. Morgen hat Babacan eine Begegnung mit Premier Kostas Karamanlis. Wichtigster Punkt der Unterredungen ist der Anfang des Jahres geplante Besuch von Karamanlis in Ankara. Weitere Gesprächsthemen sind die euro-türkischen Beziehungen, die Probleme des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel, die illegale Einwanderung sowie vertrauensbildende Maßnahmen und der weitere Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen. Weiterlesen ...

Tags:

Ägyptens Präsident zu Besuch in Griechenland

  • Politik

Zu einem viertägigen Arbeitsbesuch hält sich der ägyptische Präsident Husni Mubarak seit heute in Griechenland auf. Heute Morgen hatte Mubarak eine Begegnung mit dem griechischen Staatspräsidenten Karolos Papoulias. Begleitet wird Mubarak von einer Delegation, die sich aus Politikern und Unternehmern zusammensetzt. Weiterlesen ...

Tags:

Intensive außenpolitische Beratungen in Athen

  • Politik

Über außenpolitische Themen berieten sich heute Morgen Außenminister Dora Bakojanni und Premier Kostas Karamanlis. Im Zentrum stand dabei die heutigen Besuche des türkischen Außenministers Ali Babacan sowie des Ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak in Athen. Ein weiteres Gesprächsthema war der am Mittwoch bevorstehende Besuch des UNO-Sondervermittlers in der Namensfrage, Matthew Nimetz. Bakojanni brachte nach dem Treffen mit Karamanlis die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Regierung in Skopje von ihrer unbeweglichen Haltung abrückt. Diplomatische Quellen berichteten, dass Athen ein ganzes Bündel von Vorschlägen und Ideen unterbreiten wird. Weiterlesen ...

Tags:

UNO-Vermittler Nimetz führt Gespräche in Skopje und Athen

  • Politik

Die Bemühungen der UNO, eine Lösung der Namensfrage der früheren jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM) zu erzielen, streben in dieser Woche einem neuen Höhepunkt entgegen. Heute führt UNO-Vermittler Matthiew Nimetz in Skopje Gespräche mit dem FYROM-Präsidenten Branko Crvenkovski. Außerdem stehen auch Begegnungen mit dem Premier der FYROM, Nikola Gruevski, sowie mit Außenminister Antonio Milososki auf dem Programm. Die Medien in Skopje teilten bereits mit, dass die politische Führung des Landes die Vorschläge, die Nimetz am 1. November in New York unterbreitet hatte, ablehnen. Weiterlesen ...

Tags:

USA fordern von Skopje größere Sensibilität

  • Politik

Griechenland/Athen. „Die Regierung von Skopje muss gegenüber der griechischen öffentlichen Meinung sowie der griechischen Regierung größere Sensibilität an den Tag legen und eingestehen, dass einige ihrer Handlungen sehr provokant waren." Diese Äußerung machte der Staatssekretär des State Departments und ehemaliger US-Botschafter in Athen, Nicholas Burns, nach einem Treffen mit Außenministerin Dora Bakojanni am Rande des OSZE-Gipfels in Madrid. In den kommenden Tagen wird in Athen und Skopje der UNO-Sondervermittler Matthew Niemetz erwartet, der an einer für beide Seiten akzeptablen Kompromisslösung in der so genannten Namensfrage arbeitet. Burns legte Skopje nahe, einen zusammengesetzten Namen für seine Republik zu akzeptieren. Weiterlesen ...

Tags:

Premier Karamanlis will gerechtes und lebensfähiges Sozialversicherungssystem

  • Politik

Griechenland/Athen. Ziel der Regierung ist es, eine gerechte und lebensfähige Sozialversicherung zu schaffen. Das betonte gestern Abend Premier Kostas Karamanlis im Rahmen einer Sitzung der ND-Parlamentsfraktion. Die Reform sei notwendig und zwingend, und es wäre unverantwortlich, das Problem auf die Zukunft zu verschieben. „Die Tatenlosigkeit ist ein feindlicher Akt; unsere Verantwortung ist es, ein System zu übergeben, das von seinen Krankheiten befreit ist", sagte der Regierungschef. Weiterlesen ...

Tags:

Griechenland wegen Journalistenstreik heute ohne Tageszeitungen

  • Politik

Mehr als 2.000 Journalisten streikten am gestrigen Dienstag in ganz Griechenland. Betroffen waren alle Medien; aus diesem Grund gab es gestern in den elektronischen Medien keine Informationssendungen; heute erscheinen keine Tageszeitungen. Die Proteste der Journalisten richten sich vor allem gegen die Versuche der Regierung, die Versicherungskassen zu vereinheitlichen. Außerdem wird gefordert, sämtliche Gesetze, die in den letzten 15 Jahren zum System der Sozialversicherung verabschiedet wurden, zurückzunehmen. Weiterlesen ...

Tags:

Zypernpräsident Tassos Papadopoulos zu Besuch in Griechenland

  • Politik

Die im Spätsommer von den Waldbränden heimgesuchten Regionen in der Präfektur Ilias besuchte heute Zypernpräsident Tassos Papadopoulos. Unmittelbar vor diesem Besuch hatte Papadopoulos mehrere Treffen mit Politikern in Athen. Dazu gehörte auch eine Begegnung mit dem PASOK-Vorsitzenden Jorgos Papandreou. Zur Lösung der Zypernfrage stellte Papandreou nach dem Treffen fest, dass man auf Zypern ein Besatzungsproblem habe: „Viele Länder möchten dies gern vergessen machen." Bereits gestern hatte Papadopoulos eine Begegnung mit Premier Kostas Karamanlis. Weiterlesen ...

Tags:

Keine neue Kandidatur des SYN-Vorsitzenden Alavanos

  • Politik

Der Vorsitzende der Linksallianz SYN, Alekos Alavanos, wird nicht wieder für sein bisheriges Amt kandidieren. Als Begründung nannte er persönliche Gründe. Allerdings werde er weiterhin in der Partei und im Parlament politisch aktiv sein. Die Wahl eines neuen Vorsitzenden wird voraussichtlich schon auf dem 5. Parteikongress Ende Januar erfolgen. Weiterlesen ...

Tags:

Journalistenstreik: Griechenland ohne Nachrichtensendungen

  • Politik

Athen/Griechenland. Am heutigen Dienstag streiken die Journalisten und allgemein die Angestellten im Pressewesen. Aus diesem Grund wird es Morgen Mittwoch keine Tageszeitungen geben. Heute fehlen in Radio und TV die Nachrichten und alle anderen Wortsendungen; es wird nur Musik gespielt. Grund für den Ausstand sind Pläne der Regierung, groß angelegt Rentenkassen zu fusionieren. Weiterlesen ...

Tags:

Bildungsminister Stylianidis berät sich mit Vorstand des Gewerkschaftsbundes

  • Politik

Über die Zukunft des Bildungswesens besprachen sich heute Mittag Bildungsminister Evripidis Stylianidis mit dem Vorstand des Gewerkschaftsbundes GSEE. Stylianidis sprach im Anschluss von einem „konstruktiven Dialog". Man habe sich darauf geeinigt, zusammen zu arbeiten, um die Ansprüche, die der Arbeitsmarkt in den kommenden 25 Jahren stellen wird, gemeinsam zu untersuchen. In Athen und Thessaloniki, aber auch in anderen Städten kam es unterdessen heute zu Demonstrationen von Lehrpersonal der Schulen sowie der Hochschulen. Sie hatten für heute zu einem 24-stündigen Streik ausgerufen und gegen die mangelnden Haushaltsmittel sowie gegen die „schleichende" Anerkennung von Diplomen privater Bildungseinrichtungen protestiert. Weiterlesen ...

Tags:
Diesen RSS-Feed abonnieren

 Warenkorb