Login RSS

Griechenland Zeitung - Nachrichten / Politik

Brand an der Athener Syngrou Straße unter Kontrolle

  • Politik

Griechenland / Athen. Sieben Pkw verbrannten heute Morgen um neun Uhr auf der Athener Syngrou Straße im Stadtteil Kallithea. Die Ursache für den Ausbruch des Brandes konnte noch nicht geklärt werden. Am Ort roch es stark nach Benzin, die Feuerwehr nimmt an dass an einem der Autos Treibstoff ausgetreten war. Sechs Löschzüge der Feuerwehr mit 18 Mann Besatzung waren vor Ort im Einsatz. Weiterlesen ...

Tags:

Minister Papaligouras will gegen Piraterie vor Somalia vorgehen

  • Politik

Griechenland / Athen. Der Minister für Handelsschifffahrt und Inselpolitik, Anastassios Papaligouras, will eine Initiative zur Bekämpfung der Piraterie in den Gewässern vor Somalia ins Leben rufen. In einem Brief an die Europäische Union betont er die Notwendigkeit einer Europäischen Seestreitkraft, die von Somalia unterstützt werden soll. Es gibt bereits entsprechende Initiativen der Internationalen Seefahrtsorganisation (IMO) sowie einschlägige Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Der Anstieg der Piratenangriffe vor Somalia, so Papaligouras, stelle eine „ernst zu nehmende Bedrohung" dar. Weiterlesen ...

Tags:

Regierung schützt Kreditnehmer

  • Politik

Griechenland / Athen. Die Regierung legt ihre schützende Hand auf Kreditnehmer, die im Umfeld steigender Zinsen zahlungsunfähig werden. Einen entsprechenden Gesetzentwurf begründete Wirtschafts- und Finanzminister Jorgos Alogoskoufis mit den Worten, dass man „Mitbürger unterstützen muss, die in der heutigen, ungünstigen internationalen Lage in einer schwierigen Lage sind".Der Gesetzestext soll es den Banken künftig schwerer machen, die Wohnungen säumiger Kreditzahler zu versteigern und weiteres Eigentum zu pfänden. So ist vorgesehen, dass die Hauptwohnung nicht mehr unter den Hammer kommen darf, wenn der Eigentümer der Bank weniger als 20. Weiterlesen ...

Tags:

Staatspräsident Papoulias kommentiert die internationale Wirtschaftslage

  • Politik

Griechenland / Athen. Der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias besuchte in dieser Woche die Region Thrakien im äußersten Nordosten Griechenlands. In Komotini wurde ihm an der dort beheimateten Universität von Thrakien die Ehrendoktorwürde verliehen. In einer anschließenden Rede äußerte er sich besorgt über die globale Lage der Wirtschaft. Die derzeitige Kreditkrise in den USA sei die schlimmste in der Geschichte der Weltwirtschaft, sagte er. Weiterlesen ...

Tags:

Protestkundgebungen und Straßenstaus im Zentrum von Athen

  • Politik

Griechenland / Athen. Drei Protestkundgebungen sowie leichter Regen waren der Grund dafür, dass heute Morgen die Straßen Athens völlig verstopft waren. Um 10.00 Uhr führten die Angestellten der Olympic Airlines auf der Syngrou Straße eine Kundgebung durch, anschließend marschierten die Teilnehmer bis zum Parlament. Die betroffenen Straßen wurden vorübergehend für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Weiterlesen ...

Tags:

Albaniens Erzbischof Anastasios auf Zypern

  • Politik

Griechenland / Athen. Albaniens Erzbischof Anastasios traf heute auf Zypern zu einem fünftägigen offiziellen Besuch ein. Er selbst bezeichnete diesen Besuch als historisch. „Es werden Erfahrungen und Meinungen über wichtige Themen der orthodoxen Kirche, zusammen mit Zyperns Erzbischof Chryssostomos und der Heiligen Synode ausgetauscht und besprochen", erklärte Anastasios.  Am Flughafen von Larnaka wurde Anastasios von Zyperns Justizminister Kypros Chrysostomidis herzlich empfangen. Weiterlesen ...

Tags:

Karamanlis schwört die Minister seiner Regierung ein

  • Politik

Griechenland / Athen. Premierminister Kostas Karamanlis forderte heute in einer außerordentlichen Kabinettsitzung seine Minister auf, „mehr zu arbeiten", „näher am Volk" zu sein und den „echten Problemen" Gehör zu schenken. Ziel sei es, das alltägliche Leben der Bürger zu verbessern. Partei-interne Kritiker und Zweifler stellte er „vor ihre historischen Verantwortung", den Reformkurs der Regierung in der derzeitigen, schwierigen wirtschaftlichen Lage, zu unterstützen. „Es gibt keinen anderen Weg", sagte Karamanlis. Weiterlesen ...

Tags:

24-stündiger Streik der Journalisten TT

  • Politik

Griechenland / Athen. Seit fünf Uhr heute Morgen streiken die Journalisten Griechenlands, sowie die Techniker und andere Mitarbeiter der Massenmedien. Der Streik wird am morgigen Donnerstag um fünf Uhr morgens beendet. Die Proteste richten sich gegen ein neues Gesetz für die Sozialversicherung. Um 12. Weiterlesen ...

Tags:

Regierungspartei verfügt nur noch über hauchdünne Mehrheit im Parlament TT

  • Politik

Griechenland / Athen. Stavros Dailakis (siehe Foto), bisher Parlamentarier der Nea Dimokratia, wurde heute aus der Parlamentsfraktion seiner Partei ausgeschlossen. Vorangegangen war eine entsprechende schriftliche Mitteilung des ND-Vorsitzenden und Premiers Kostas Karamanlis an den Parlamentsvorsitzenden Dimitris Sioufas. Von den insgesamt 300 Sitzen hat nun die Regierungspartei nur noch die hauchdünne Mehrheit von 151. Die große Oppositionspartei PASOK verfügt uber 102 Sitze. Weiterlesen ...

Tags:

Papandreou sprach mit UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon

  • Politik

Griechenland / Athen. Am Montag traf sich der Vorsitzende der PASOK, Jorgos Papandreou, mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki Moon, im UNO-Hauptquartier in New York. Im Zentrum der Gespräche standen die Lösung des Zypernproblems, die Namensfrage der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM) sowie die internationale Finanzkrise. Ein weiterer Themenbereich waren die Initiativen der Sozialistischen Internationalen, deren Vorsitzender Papandreou ist. Nach dem Meeting mit dem UNO-Generalsekretar stellte Papandreou fest: „Als EU-Mitgliedsstaat und mit Präsident Dimitris Christofias öffnen sich für die Republik Zypern neue Horizonte. Weiterlesen ...

Tags:

Staatssekretär im Außenministerium besucht Zentrum der griechischen Minderheit in Budapest

  • Politik

Griechenland / Athen. Der Staatssekretär im Außenministerium, Theodoros Kassimis, lobte am Montag im Rahmen eines Besuches in Budapest die Arbeit der griechischen Gemeinde in Ungarn fur die Erhaltung ihrer Sprache, Geschichte und Traditionen. Die griechischen Ungarn sind als Minderheit vom ungarischen Staat anerkannt und besitzen im Zentrum Budapests ein Gebäude für die Selbstverwaltung. Die bilateralen Beziehungen zwischen Griechenland und Ungarn wurden änlasslich des Besuches von beiden Seiten hoch gelobt. Während seines Besuches der griechischen Gemeinde sagte Kassimis er sei bewegt zu sehen, welche Arbeit die Griechen Ungarns in den letzten 60 Jahren vollbracht hätten. Weiterlesen ...

Tags:

Internationale Finanzkrise beschäftigt griechische Politiker

  • Politik

Griechenland / Athen. Premier Kostas Karamanlis traf sich am gestrigen Montag mit seinem litauischen Amtskollegen Gediminas Kirkilas, um sich über die Beziehungen beider Länder, die EU-Politik und über regionale Entwicklungen zu beraten. Auf die internationale Finanzkrise und die EU-Wirtschaftspolitik angesprochen, sagte Karamanlis gegenüber der Presse, dass das europäische Wirtschafts- und Sozialmodell auf zwei Pfeilern stehe: auf einer gemischten Wirtschaftspolitik und dem sozialen Staat. Obwohl sich die Rollen des Staates und des Marktes in vielen Landern unterschieden, sei die regulierende Rolle des Staates in Europa maßgeblich.Der Sprecher der größten Oppositionspartei PASOK, Jorgos Papakonstantinou, kritisierte die Wirtschaftspolitik der Regierung sowie die Haltung von Karamanlis. Weiterlesen ...

Tags:

Protestkundgebung Homophiler Paare vor dem Parlament

  • Politik

Griechenland / Athen. Eine Protestkundgebung für die Legalisierung der Trauung homophiler Paare findet heute um 18.00 Uhr vor dem Parlament in Athen statt. Hintergrund ist die Annullierung der Heirat von zwei homophilen Paaren, die auf der Insel Tilos vorgenommen worden war. Der für diese Trauung verantwortliche Bürgermeister, Tassos Aliferis, muss sich deshalb vor dem zuständigen Gericht in Rhodos verantworten. Weiterlesen ...

Tags:

Arbeitsniederlegung der Angestellten der Athener Straßenbahn

  • Politik

Griechenland / Athen. Zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr legen heute die Angestellten der Athener Straßenbahn (Tram) ihre Arbeit nieder. Die Züge werden ab 17:00 Uhr wieder in Betrieb genommen. Allerdings ist erst gegen 18:15 Uhr mit einem normalen Ablauf laut Fahrplan zu rechnen. Auf dem Forderungskatalog der Angestellten stehen institutionelle und finanzielle Fragen. Weiterlesen ...

Tags:
Diesen RSS-Feed abonnieren

 Warenkorb