Griechenland Zeitung - Nachrichten / Chronik

Politische Führung zum Nationalfeiertag in Thessaloniki TT

  • Chronik

In Anwesenheit von Staatspräsident Karolos Papoulias begannen heute in Thessaloniki offizielle Feierlichkeiten. Anlässe sind der Jahrestag der Befreiung der Stadt vom Joch der Osmanen (1912), die Feierlichkeiten zu Ehren des Heiligen Dimitrios (26. Oktober) sowie der am Sonntag (28. Oktober) bevorstehende Nationalfeiertag. An der Feier in der Kirche des Heiligen Dimitirios beteiligen sich u. Weiterlesen ...

Tags:

Vorschlag des Athener Bürgermeister für „Europäische Öko-Hauptstadt“

  • Chronik

Ein Vorschlag von Athens Bürgermeister Nikitas Kaklamanis für die Einrichtung der Institution einer „Europäischen Öko-Hauptstadt" wurde von der Europäischen Kommission ausdrücklich begrüßt. Basis dafür soll in etwa die seit Jahren existierende Institution der „Europäischen Kulturhauptstadt" sein. Ausdrücklich begrüßt wurde diese Idee vor allem vom EU-Kommissar für Umweltfragen, Stavros Dimas. Weiterlesen ...

Tags:

Regenstürme setzen Geschäfte und Keller von Wohnhäusern unter Wasser TT

  • Chronik

In einigen Teilen Griechenlands ist in den letzten Tagen so viel Regen gefallen, wie dies normalerweise in einem Monat geschieht. Trotz der heftigen Niederschläge gab es nur minimale Schäden. Auch Waldbrandgebiete wurden von den Schauern erfasst, die zunächst erwarteten starken Güsse blieben in diesen Gebieten aber zum Glück aus. Die heftigsten Niederschläge verzeichneten Attika und Thessaloniki sowie Pyrgos auf dem Peloponnes und die Insel Paros. In Attika hatten die Feuerwehrmänner mit überfluteten Kellern und Geschäften zu kämpfen. Weiterlesen ...

Tags:

Erst die Brände, dann die Jäger …

  • Chronik

Mehr als 50 Rothirsche (Cervus elaphus) sind in den letzten Wochen der Jagd auf dem Berg Parnitha bei Athen zum Opfer gefallen. Kritiker sprechen von einer „unkontrollierten Jagd", die den großen Bränden im Sommer dieses Jahres folgte. Das Landwirtschaftsministerium wies die Forstämter an, die Jagd in den Waldzonen um die abgebrannten Gebiete ab sofort strikt zu untersagen. Der Rothirschbestand des Parnitha ist einer der wenigen und größten Griechenlands. Weiterlesen ...

Tags:

Zahl der Esel in Griechenland geht deutlich zurück

  • Chronik

Die Zahl der Esel in Griechenland geht von Jahr zu Jahr zurück. Mit diesem Problem befasste sich vor kurzem ein internationaler Kongress, der auf der Insel Hydra stattfand. Im Mittelpunkt stand „die Rolle der Esel in der mediterranen Kultur". Während es 1995 landesweit noch 95.000 Esel gab, sind es heute nur noch 18. Weiterlesen ...

Tags:

Grundstücksspekulanten auf dem Hymmetos

  • Chronik

Griechenland/Athen. Zwei Monate nach den Waldbränden auf dem Berg Hymmetos im Nordosten von Athen beanspruchen Privatpersonen 100 Hektar der abgebrannten Gebiete in den Athener Vororten Cholargos und Papagou für sich. Offiziell gilt das Areal als Staatsbesitz. Der Großteil der Fläche wurde bereits 1960 vom Verteidigungsministerium an eine Genossenschaft übergeben. Die potentiellen „Landdiebe" lassen unterdessen Zäune aufstellen oder Baumaterial ablagern, um ihren Ansprüchen Nachdruck zu verleihen. Weiterlesen ...

Tags:

EU verlangt Aufhebung des Verbots für Glücksspiele

  • Chronik

Griechenland/Athen. Nach Forderungen der europäischen Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof soll Griechenland für die nicht vorgenommenen Anpassung an gerichtliche Beschlüsse der EU die, die allgemeinen elektronischen Glücksspiele (einarmigen Banditen) betreffen, mit einer Geldbuße bestraft werden. Im vergangenen Juni hatte die Kommission Griechenland dazu aufgefordert, innerhalb zweier Monate den Beschluss des Europäischen Gerichtshofes umzusetzen, der am 26. Oktober 2006 getroffen wurde. Dieser hatte festgelegt, dass Griechenland die Verbote, die es gegen die meisten Formen der Glücksspiele auferlegt hatte, rückgängig machen sollte. Weiterlesen ...

Tags:

Griechen vernachlässigen ihre Gesundheit

  • Chronik

Griechenland/Athen. Deutliche Rückstände bei der Gesundheitsvorsorge der Griechen registriert eine Studie des Forschungszentrums der Medizinischen Fakultät der Universität Athen. Dieser Studie zufolge, die unter dem Titel„Die Gesundheit der griechischen Bevölkerung 1997-2006\" erschien, ist die Lebenserwartung der Griechen im europäischen Vergleich innerhalb von 15 Jahren vom zweiten auf den elften Platz abgefallen. Nunmehr liegt die durchschnittliche Lebenserwartung der Griechen bei etwa 78 Jahren. Die griechischen Frauen werden im Durchschnitt 81 Jahre alt, die Männer kommen lediglich auf 76 Lebensjahre. Weiterlesen ...

Tags:

Kapitän nach Schiffsunglück bei Thessaloniki noch immer vermisst

  • Chronik

Griechenland/Athen. Noch immer vermisst wird der zypriotische Kapitän des griechischen Handelsschiffes „Diamond I". Die „Diamond I" war gestern Mittag nach einem Zusammenstoß mit dem Handelsfrachter „Dubai Guardian" nur etwa einen Kilometer vor der Einfahrt in den Hafen von Thessaloniki gesunken. Sieben Mitglieder der Besatzung der „Diamond I" konnten das Schiff rechtzeitig verlassen; auch die 22 Mitglieder der „Dubai Guardian", die mit der „Diamond I" kollidiert war, sind wohl auf. Weiterlesen ...

Tags:

Staatspräsident Papoulias für gerechtere Verteilung des Reichtums TT

  • Chronik

Zur Frage des sozialen Zusammenhaltes der Gesellschaft meldete sich am Montag Staatspräsident Karolos Papoulias zu Wort. Im Rahmen des Euro-Mediterranen Gipfeltreffens in Athen, an dem sich Vertreter aus 27 Staaten beteiligten, forderte er ein „garantiertes Mindesteinkommen und akzeptable Renten für alle\". Im globalen Maßstab habe man es heute mit dem Phänomen gigantischer Unternehmen zu tun, die auf der einen Seite Rekordgewinne verbuchen und auf der anderen ihr Personal drastisch reduzieren. Das habe zur Folge, dass die „Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden\". Dies sei eine „Gefahr für den sozialen Zusammenhalt\". Weiterlesen ...

Tags:

Rege Beteiligung der Griechen an Internetdebatte zu Umweltfragen

  • Chronik

Hunderte von griechischen Internetbenutzern nahmen gestern Abend an der ersten internationalen Internetdebatte zu Umweltfragen teil. Mit von der Partie war auch der aus Griechenland stammende EU-Kommissar für Umweltpolitik Stavros Dimas. Im Rahmen des von der UNO unterstützten „Blog Action Day" forderte er seine Landsleute u.a. dazu auf, eine besseren Abfallwirtschaft zu betreiben. Weiterlesen ...

Tags:

Heiß und trocken: Griechenland bald Wüstenland

  • Chronik

Der Klimawandel ist kein Szenario der Zukunft mehr, sondern wird sukzessive drastische Auswirkungen auf Griechenland haben. Bis 2070 werden die Höchsttemperaturen im Juli von 33 Grad auf 41 Grad steigen. Das Land wird unfruchtbar werden; Weinstöcke werden keine Trauben mehr tragen; die Regenfälle werden sich um 20 Prozent verringern. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Athener Wetterwarte, die zwei Jahre das Klima genau dokumentierte.Die Europäische Union möchte den Klimawandel so gering wie möglich halten, so dass die Temperaturen in den nächsten Jahrzehnten um höchstens zwei Grad ansteigen. Weiterlesen ...

Tags:
Diesen RSS-Feed abonnieren